Kletterfabrik Köln

 

Bei eisiger Kälte und strahlendem Himmel unternahmen die Jugendlichen des Hühnerclubs am Sonntag, 25.02.2018, einen Ausflug nach Köln. Aber diesmal war keine Hühnerausstellung das Ziel, sondern ein Abenteuer in der Kletterfabrik. Auf dem Hinweg wurde natürlich umfänglich über die ersten Brutergebnisse der Saison diskutiert, über Habichtangriffe auf wehrlose Hühner und über den Fuchs, der sich mancherorts schon tagsüber bei den Ställen sehen lässt.
Aber als wir den Zielort erreichten traten diese Themen für ein paar Stunden in den Hintergrund. Jetzt gehörte die gesamte Konzentration dem Achterknoten, mit dessen Hilfe gesichert wurde, bevor es hoch hinauf ging. Fliegen können wir natürlich genauso wenig, wie unsere gefiederten Freunde, aber auf dem Boden bleiben müssen wir deshalb noch lange nicht. Eine gute Gelegenheit, eventuell vorhandene Höhenängste hinter sich zu lassen. Die bis zu siebzehn Meter hohen Wände haben wir noch nicht alle genutzt, aber es ging schon steil nach oben. Und im Boulderbereich konnten sich dann noch einmal alle auch ohne Sicherung amüsieren. Kaffee, Limo und Muffins rundeten das Programm ab. Ein Dank an dieser Stelle auch an die kompetente Betreuung durch den Geschäftsleiter. Ein toller Ausflug, aber lassen wir weiter Bilder sprechen.